Verwaltung | Impressum | Aktualisierungen
TSV Liekwegen von 1910 e. V.
 
 
Letzte Aktualisierungen
Bild
Interesse am Tennis??? 
Wir stellen uns vor  
Im Waldsportpark in Liekwegen wird seit 1980 aktiv Tennis gespielt. Auf vier terrassenförmig am Nordhang des Bückebergs angelegten Plätzen können die ca. 170 Mitglieder der Sparte ihrem schönen Hobby nachgehen. Nach einem anstrengenden Match kann man sich auf der großen Veranda an der Tennishütte ausruhen und von ca. 180 m Höhe über NN weit in die norddeutsche Tiefebene hinaussehen. 
Im Vereinsrestaurant "Waldklause" warten als Alternative leckere Gerichte und Getränke zur Stärkung. Die Tennisanlage des TSV mit dem familienfreundlichen Kinderspielplatz gehört sicherlich zu den schönsten im Schaumburger Land.  
 
Zugang zur Tennisanlage/Tennishütte
Zugang zur Tennisanlage/Tennishütte
Überblick über die Anlage
Überblick über die Anlage
 
Oberste Priorität im sportlichen Bereich hat die Ausrichtung auf den Breitensport, ohne dabei die Teilnahme und die Förderung der Punktspielmannschaften zu vernachlässigen (2014: 7 gemeldete Mannschaften). Diese Tatsache belegen die schon regional bekannten traditionellen Turnierveranstaltungen. Dazu zählen das zur Saisoneröffnung durchgeführte "KUDDEL-MUDDEL-TURNIER", das zum Abschluss der Außensaison gespielte "SOMMERTURNIER" sowie das am Jahresanfang in der Halle stattfindende "GRÜNKOHLTURNIER". Alles sind Mixed-Turniere mit durchschnittlich mehr als 30 oder 40 Spieler/innen. Gäste und sportlich Interessierte sind als Teilnehmer gern gesehen. Zahlreiche Spieler aus den umliegenden Vereinen nehmen schon regelmäßig nach rechtzeitiger Anmeldung daran teil. 
 
Bild
Der Turniermodus verbindet Jugend und Alter, sportlich ambitionierte Mannschaftsspieler und aus Spaß an der Bewegung interessierte Freizeitspieler. Jedem Teilnehmer ist eine Spielzeit von ca. zwei Stunden garantiert. Es gibt keinen Ausscheidungsmodus (KO-Spiele). Diese Turniere bieten eine besonders günstige Gelegenheit, dass sich neue Vereinsmitglieder sehr schnell und umfassend in die Spartengemeinschaft integrieren können. Man lernt sich dabei rasch kennen, weil jede Turnierrunde mit wechselnden Partner nach Zeit gespielt werden.